Praktikumstage bei Renate Gumpenberger
Beruf: Berufsfotograf/in

Als allererstes ein paar Informationen über mich, bevor ich auf die Praktikumstage eingehe. Mein Name ist Larissa Golser, ich bin 16 Jahre alt und gehe in die vierte Klasse der NMS in Stams. Ich interessiere mich sehr für Fotografie und Grafikdesign. Schon mit 12 habe ich mit Photoshop herumexperimentiert und mit anderen Programmen wie z.B Cinema4D, Adobe After Effects und Blender meine ersten Erfahrungen im Bereich Design gemacht. Da ich im 16. Lebensjahr bin und nächstes Jahr eine Lehre anfangen möchte, will ich sichergehen, dass ich eine gute Lehrstelle mit einem für mich ansprechenden Beruf finde, deshalb habe ich auch dieses Praktikum bei Renate Gumpenberger gemacht.
Vor der Schnupperwoche, haben Renate und ich einen Termin ausgemacht, wo ich in ihr Studio gekommen bin um dort ein Erstgespräch zu führen. In diesem hatte sie mir erklärt, was in dieser Woche auf mich bzw. auf uns zukommen wird. Wir haben uns sehr gut unterhalten und sie machte einen sehr freundlichen Eindruck.

06.11.2017 – Der erste Tag der Schnupperwoche
Ich war am Vorabend ziemlich nervös. Ich habe nämlich zuvor noch nie professionell fotografiert und schon gar nicht Babys! Auf dem Weg nach Völs, schwirrten viele Gedanken in meinem Kopf: ,,Ich hoffe, dass ich einen guten Eindruck hinterlasse. Hoffentlich mache ich keine Fehler. Wie sind die Kunden?“ Aber als ich ihr Studio betrat, verschwanden all die Gedanken. Ich fühlte mich sofort wohl und war (wie beim Erstgespräch), total begeistert und fasziniert von dem Equipment. Wir begrüßten die Kunden und hatten zuerst ein kurzes Gespräch, bevor wir mit dem Shooting loslegten. Wir haben uns verschiedene Sets überlegt und verschiedene Belichtungen, die jedem Bild das gewisse etwas geben. Ich durfte bei jedem Shooting mitfotografieren. Das war eine sehr große Ehre für mich, weil diese Kamera an die 800€ kostet. Nach jedem Shooting haben wir den Kunden noch erklärt, wie sie an die Fotos gelangen und haben sie gebeten einen Vertrag zu unterzeichnen, was uns erlaubt, ein bis zwei Fotos auf die Website hochzuladen.

Praktikum Larissa

Fazit
Ich bin sehr froh darüber, dass ich dieses Praktikum absolvieren durfte! Ich habe vieles dazugelernt hinweg über Belichtung, Kameraeinstellungen, Nachbearbeitung uvm. Leider konnte ich aus krankheitsbedingten Gründen die letzten zwei Tage nicht mithelfen. Ich habe aus diesem Praktikum trotzdem sehr viele positive Erfahrungen mitgenommen und bin einen Schritt näher gekommen, was meine Entscheidung über meinen zukünftigen Beruf angeht.